© Ernst K. Jungk

    Arboretum (Baumgarten)

    Lange bevor der Klimawandel die öffentliche Diskussion bestimmte, traf Ernst K. Jungk seine Entscheidung: Der Leiter eines großen Ziegelei-Betriebes in Wöllstein wollte der Natur, die ihm die Rohstoffe für seine Produkte lieferte, etwas zurückgeben.

    In der Mitte seines Betriebsgeländes legte er ab 1990 ein 10.000 Quadratmeter großes Arboretum an, das aus einem rollstuhlgerechten öffentlichen und einem privaten Bereich im Stil eines englischen Gartens besteht.

    Über das gesamte Gelände verteilen sich Skulpturen aus Granit, Marmor, Sandstein, Ton und Holz - umrahmt von Mammutbäumen, Zedern, Sumpfzypressen, japanischem Ahorn und Sicheltannen. Ein Kakteenhaus sowie die mit knapp 100 Sorten größte Ginkgobaum-Sammlung der Welt ergänzen diesen einzigartigen Park.

    Der öffentliche Teil der Anlage kann bei freiem Eintritt täglich besichtigt werden.  

    © Ernst K. Jungk        © Ernst K. Jungk         © Ernst K. Jungk

    Text und Bilder: Ernst K. Jungk, Wöllstein

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: