3-G-REGELUNG AUCH FÜR BESUCHERINNEN UND BESUCHER!
    Die Verwaltung ist derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen.
    Sie erreichen uns weiterhin vormittags von 8:00 bis 12:00 Uhr telefonisch und per E-Mail.
    Zwingend erforderlich für die persönliche Vorsprache ist eine
    telefonische Terminvereinbarung
    .
    Wir bitten um Verständnis.
    Telefon Zentrale: 06703-302-0; E-Mail:

    Standesamtliche Trauungen während der Corona-Pandemie

    Das Standesamt Wöllstein informiert:

    Während der andauernden Corona-Pandemie sind auch bei einer standesamtlichen Eheschließung Einschränkungen nicht zu vermeiden. Mit der Veröffentlichung der jeweils gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz wird den Standesämtern vorgegeben, welche Maßnahmen zu treffen sind. Das Hausrecht des Standesamts während der Eheschließung bleibt unberührt.

    Grundsätzlich erlauben wir ab Dezember 2021 in unserem Trauraum im Römerkeller max. 25 Gäste, sowie im Rathaus Wonsheim max. 30 Gäste (Brautpaar, Trauzeugen, ev. Dolmetscher und Kinder unter 6 zählen nicht dazu).

    Bei Einlass ist von jedem Gast ein negativer Schnelltest (mit Dokumentation durch ein Schnelltestzentrum - keine Selbsttests) zu erbringen. Das gilt auch für Geimpfte und Genesene. Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht ausgenommen. Während der gesamten Eheschließung gilt die Maskenpflicht (medizinischer MNS, FFP2 oder FFP3) in Innenräumen, da die Mindestabstände nicht eingehalten werden können. Desinfektionsmittel steht bei Eintritt in das Gebäude bereit.

    Personalausweis/Reisepass oder ID-Card sind von allen Gästen zur Identifikation mitzuführen.

    Vor der Eheschließung benötigt das Standesamt eine Liste mit den genauen Angaben zu den Gästen. Das Standesamt wird Ihnen einen entsprechenden Vordruck zur Verfügung stellen.

    Das Standesamt Wöllstein behält sich vor, bei dynamischem  Infektionsgeschehen die Gästeanzahl individuell nach Lage anzupassen und eventuell die maximale Anzahl an Gästen zu beschränken. Dies kann auch sehr kurzfristig vor der Eheschließung geschehen.

    Alle weiteren Vorgaben obliegen der/m jeweiligen Standesbeamt*in.

                                                                                                                                         Stand: Dezember 2021

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen: