Bürgermeister Gerd Rocker und Gemeindeschwester Frau Di Geraci-Dreier

    Gemeindeschwester Plus

    Im dritten und letzten Jahr des Modellprojektes „Gemeindeschwester plus“ informierte Maria Di Geraci-Dreier Bürgermeister Gerd Rocker über ihre Arbeit in der Verbandsgemeinde. Hierbei konnte sie über zahlreiche Kundenkontakte berichten. Für die Zukunft ist es wichtig diese wertvolle Institution auch künftig mit staatlicher Unterstützung fortzuführen. Bürgermeister Gerd Rocker dankte Frau Di Geraci Dreier für ihr Engagement und sicherte ihr auch weiterhin seine Unterstützung zu.

    Auch Menschen im Alter brauchen und wollen weder „Rat-SCHLÄGE“ noch eine „Beratungs-Gießkanne“. Sie wünschen sich individuelle, zuverlässige, beständige, kompetente und einfühlsame Begleitung und Unterstützung. Auf dieser Grundlage wird Beratung zur Vorsorge möglich. Sich Kümmern - Sorgen - Vorsorgen heißt vorausschauend und anteilnehmend Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen. Vorsorge ist mehr als nur zu erfahren ob ich noch gesund oder schon krank bin. Vorsorge leiste ich mir selbst, leistet Einer für den Anderen, der Einzelne für die Gemeinschaft und die Gemeinschaft für den Einzelnen und Alle. Hier zeigt sich durchaus, was ich mir selbst - dem anderen und einer Gesellschaft wert bin. Fakt ist - ohne Unterstützung im Alter geht es nicht. Es braucht Unterstützung in der Bewältigung des Alltages, mit all seinen Facetten, bis hin zum Lebensende. Dieser Bedarf ist mitunter schon weit vor dem Erreichen einer Pflegebedürftigkeit, im Sinne der Sozialgesetzgebung vorhanden. Die Pflegeversicherung kann immer nur ein Stück des Kuchens sein.

    Vorsorge heißt auch Vorbeugen und VORbeugen beginnt mit der respektvollen VERbeugung vor dem Alter und damit vor der erbrachten Lebensleistung des jeweiligen Menschen. Dann lassen sich gemeinsam Antworten finden auf Fragen: Wie SORGEN Sie für sich? Womit wollen Sie VERSORGT sein, wenn Sie nicht mehr können? Um wen oder was sind Sie BESORGT? Und zu guter Letzt - Wer Kümmert sich um Sie?

    Vorsorgen heißt auch und vor allem, nicht zu warten bis es nicht mehr geht…

    Sie erreichen Frau Di Geraci-Dreier unter der Rufnummer 06732/933 68 70 oder 0175/1 16 89 07