Gerd Rocker begrüßt Eleonore Kämmerer von der ZEITBANK Wöllstein

    Angeregt durch den Prozess der Dorfmoderation im Jahre 2013/2014 ist der Verein „ZEITBANK Wöllstein und Umgebung e.V.“ entstanden. Der Verein basiert auf dem Prinzip "Zeit geben und Zeit nehmen". Die rund 60 Mitglieder des Vereins sind Alleinstehende, Ehepaare und Familien. Sie schätzen die zuverlässige Hilfe im Alltag, die schnelle Hilfe in einer plötzlichen Notsituation und das gesellige Miteinander der Vereinsmitglieder beim monatlichen Treffen.

    Bei der ZEITBANK werden Dienstleistungen ausgetauscht – ohne dass dafür Geld bezahlt wird. Es handelt sich um alltagsnahe Leistungen wie die Begleitung zum Arzt, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, Entlastung pflegender Angehöriger, Hilfe beim Arbeiten mit dem PC, tatkräftige Unterstützung rund um Haus und Garten und vieles mehr. Dies ermöglicht den Menschen in den Gemeinden von Wöllstein, ihre Talente und Fähigkeiten zu entfalten, Zeitguthaben für einen späteren Bedarf anzusparen und damit die Lebensqualität zu verbessern.

    Für die Hilfen, die man gibt, bekommt man die Zeit auf einem Stundenkonto gutgeschrieben. Und wenn man selbst Hilfe in Anspruch nimmt, "bezahlt" man mit den angesparten Stunden. Jede Stunde ist gleich viel wert, d.h. 1 Stunde Kinderbetreuung ist genau so viel wert wie 1 Stunde Gartenarbeit.

    Hat ein Mitglied Bedarf, erfolgt die Absprache mit einem anderen Mitglied telefonisch, per Email, per WhatsApp oder bei den monatlichen Treffen. Danach wird ein Stundenbeleg ausgefüllt, mit dem die in Anspruch genommene Zeit verbucht wird. Jedes Neumitglied erhält eine Gutschrift von 10 Stunden auf seinem Zeitkonto.

    Die Mitgliedschaft für Einzelpersonen kostet im Jahr 36 Euro und für Familien 60 Euro. Im Mitgliedsbeitrag sind eine Vereins-Haftpflicht- sowie eine Unfallversicherung inbegriffen.

    Eleonore Kämmerer bedankte sich bei Herrn Rocker für die Publicity-Unterstützung in Form der kostenfreien Anzeigen im Amtsblatt.