Autobahnanschlussstelle Gau-Bickelheim ab 09.11.2018 wieder offen - letzter Bauabschnitt beginnt

    A 61 / L 400 Laufender Umbau der Anschlussstelle Gau-Bickelheim
     

    Der Landesbetrieb Mobilität Worms (LBM) informiert, dass ab kommenden Freitagnachmittag, 09. November, 15.00 Uhr in Fahrtrichtung Ludwigshafen die Abfahrt und die Auffahrt der Autobahnanschlussstelle Gau-Bickelheim wieder geöffnet sind. Damit ist die Anschlussstelle Gau-Bickelheim der Autobahn A 61 wieder komplett befahrbar.

    Seit Anfang Juni dieses Jahres wird die Anschlussstelle Gau-Bickelheim umgebaut. Bis Ende November wird noch an der L 400 in einem letzten Bauabschnitt gearbeitet. Daher ist die Verkehrsführung bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht abschließend.

    In einer Bauzeit von sechs Monaten wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit die Autobahnanschlussstelle Gau-Bickelheim mit einem neuen Kreisverkehr und einer neuen Auf- und Abfahrtrampe an die L 400 angebunden. Die aktuelle Einmündung hat auf der L 400 immer wieder zu Konflikten bei Linksab- und Linkseinbiegern von und zur Autobahn geführt.

    Mit dem neuen Kreisverkehr und einer zusätzlichen Rampe kann die Verkehrssicherheit und die Verkehrsqualität verbessert werden.

    Die Baukosten liegen bei 1,4 Millionen Euro. Davon entfallen auf den Bund 850.000 Euro und auf das Land 500.000 Euro.
     
    Daten und Fakten
     
    Verkehrsbelastung der L 400                   rund 12.000 Fahrzeuge pro Tag
    Außendurchmesser Kreisel                      50,00 Meter
    Bauende                                                      Ende November 2018
    Baukosten                                                   1,4 Millionen Euro