v.l.n.r.  Gerd Rocker (Bürgermeister), Benjamin Roos (stellv. Wehrleiter), Andreas Fröder (Sachbearbeiter Brandschutz)

    Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wöllstein übt mit dem Multicopter

    Vor 2 Monaten erhielt die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wöllstein einen Multicopter.

    Der Multicopter als modernes Einsatzmittel bietet den Feuerwehren vielfältige und weitreichende Funktionen im Einsatzgeschehen. Aufgaben werden u.a. die Erkundung der Lagen (z.B. bei Brandereignissen in Ortskernen oder bei engen Bebauungen) und das Aufsuchen von Personen sein. Zur Erfüllung dieser Aufgaben ist der Multicopter mit einer hochauflösenden Digitalkamera und einer Wärmebildkamera sowie einer Software zum Auswerten der Bilder ausgestattet.

    Wie bei allem technischen Gerät, ist es auch hier wichtig, sich mit dem Gerät vertraut zu machen und mit dem Gerät zu üben. Nur so kann der Einsatzerfolg sichergestellt werden. Hierzu wird die Freiwillige Feuerwehr, insbesondere in der Zeit bis zum Ende der Sommerferien, den Multicopter zu Übungszwecken „steigen lassen“. Die Freiwillige Feuerwehr ist darauf bedacht, dies oft in abgelegenen Gebieten tun, damit für Bürgerinnen und Bürger nicht der Anschein entsteht, beobachtet zu werden. Allerdings wird es aus Übungszwecken auch zeitweilen nötig sein, den Einsatz des Mulitcopter in engen Ortskernen zu üben. Wir möchten hierbei deutlich zum Ausdruck bringen, dass die Freiwillige Feuerwehr im Rahmen der Übungen keine Bilder, die die Rechte Dritter betreffen, speichert, verarbeitet oder verbreitet.