Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde üben verschiedene Einsatzszenarien

    Am Montag, dem 16. September 2019 übten in den Abendstunden die Feuerwehreinheiten Wonsheim, Wendelsheim und Eckelsheim  in verschiedenen Übungsszenarien unter Beteiligung der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ). An den beiden Übungen waren rund 50 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden beteiligt.

    Die Einheiten Wonsheim und Wendelsheim wurden im Rahmen der Übung zu einem privaten Rauchwarnmelder gerufen, der Alarm geschlagen hatte. Nach Erkundung der Lage stellte sich heraus, dass es in einer Wohnung im 1. OG eines Mehrfamilienhauses brannte und die angrenzenden Wohnungen in EG und 2. OG verraucht bzw.  ebenfalls bereits in Brand geraten waren. Zudem wurde bekannt, dass mehrere Personen vermisst wurden.  So schnell als möglich begaben sich mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude mit dem Auftrag die Personen aufzufinden und zu retten und anschließend den Brand zu bekämpfen.  Im Einsatz war auch der Multicopter der VG Wöllstein, um sich schnell ein Bild von dem Anwesen zu machen und mit der Wärmebildkamera die Temperaturen bestimmter Gebäudeteile zu überprüfen.

    30 Minuten nach dem der Übungseinsatz der Einheiten Wonsheim und Wendelsheim begonnen wurde, meldete sich über Funk die Einheit in Eckelsheim und teilte mit, dass es neben dem Feuerwehrgerätehaus in Eckelsheim zu einem Verkehrsunfall gekommen ist, bei der eine Person eingeklemmt sei. Die Einheit Eckelsheim betreute zum einen den Patienten und machte sich daran das Fahrzeug mit Rettungsgerät derart zu öffnen, dass eine schonende Rettung des Patienten möglich war.


    Die Feuerwehr-Einsatzzentrale (FEZ), die an diesem Tag auch ihre monatliche Übung durchführte und mit 4 Personen besetzt war, koordinierte somit zeitgleich 2 Einsätze und sorgte dafür, dass beide Übungseinsätze mit genügend Gerätschaften und Personal versorgt waren. Gleichzeitig sorgte die FEZ für die Sicherstellung der Einsatzgrundzeit im Verbandsgemeindegebiet, sollte es zu weiteren zeitgleichen Einsätzen kommen.

    Auch Bürgermeister Gerd Rocker verschaffte sich einen Eindruck an allen Einsatzstellen und bedankte sich bei den Einsatzkräften nicht nur für die Bereitschaft Menschen in Not zu helfen, sondern auch immer wieder das erworbene Wissen und die erworbenen Fähigkeiten im Rahmen von Übungen zu festigen und auszubauen.